Branding is Conversation

In den 90ern erklärten die Autoren des Cluetrain Manifesto Levine, Locke, Searls & Weinberger den Beginn der Globalen Konversation. Ich erinnere mich daran, dieses damals revolutionäre Buch als Student an der Washington University gelesen zu haben. Damals war alles was mit dem Internet zu tun hatte total aufregend für mich. 11 Jahre später sind diese 95 Thesen immer noch aktuell und zentral für jegliche Form des Marketings.

Märkte werden transparenter, klassische kommunikationskanäle werden ergänzt und teilweise ersetzt. Konsumenten gewinnen an Einfluss und werden sogar Teil des Brand Building Prozesses.

Das Klassische Modell von Porter wandelt sich*:

  • Nicht PRODUCT sondern CONSUMER
  • Nicht PRICE sondern COST
  • Nicht PLACE sondern CONVENIENCE
  • Nicht PROMOTION sondern COMMUNICATION

Was bedeutet das für uns Marketeers? Dialog mit unseren Kunden. Wir müssen deren Meinungen proaktiv abfragen, anhören und unsere Produkte und unsere Kommunikation anpassen. Die Marke selbst wird im Dialog entstehen.

Spannend zu beobachten, wie die einzelnen Unternehmen damit umgehen. Viel Spaß dabei!

*nach Schultz, Tannenbaum, and Lauterborn

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s